Was für Jugendliche selbstverständlich ist, fällt den Gruppenleitungen oft noch schwer: ein selbstverständlicher Umgang mit Video und Film, Internet und den damit verbundenen technischen Fragen.

Zunehmend werden auch auf der Bühne oder bei Aufführungen im öffentlichen Raum „neue“ Medien einbezogen. Doch reicht es, "draufzuhalten" und fertig ist die Kunst?

An diesem Fortbildungswochenende lernen die Teilnehmer/innen auch die technischen Grundlagen des Einsatzes von Videosequenzen. Im Vordergrund steht aber die  künstlerische Auseinandersetzung mit Video und Bühnenbild.

Leitung: Jörg Finger, Filmemacher & Szenograf

 


oben     Startseite