Weitere Themen auf Anfrage und nach Maß

Die hier genannten Themen können Sie als Einrichtung auch nach Wahl buchen. Bei einem speziellen Weiterbildungsbedarf sprechen wir mit Ihnen individuelle Themen für vorhandene Gruppen und Teams ab.

Von A wie Affenstark vorlesen im Kindergarten bis Z wie zweitägiges Improvisationswochenende für die Kolleg/innen. Wir kommen mit einem Koffer voller Methoden und Ideen zu Ihnen und lassen uns ganz von Ihrem Bedarf leiten. Für Gruppen ab 8 Personen geeignet.

Sie können einen Impulsworkshop über vier Unterrichtsstunden ebenso buchen wie einen Weiterbildungstag, ein ganzes Wochenende oder wöchentliche Termine - passgenau für Ihre Einrichtung.

Lesen Sie hier, welche Themen wir noch auf Lager haben!

Keine vorgegebenen Stücke, sondern erlebte Geschichten und Erfahrungen stehen im Vordergrund.
Das eigene Leben bietet eine Fülle an Material, das als Grundlage
für die Theaterarbeit mit Laien genutzt werden kann.

Bei diesem Fortbildungsangebot stehen nicht die Menschen auf der Bühne, sondern der Bühnenraum und seine Gestaltung im Mittelpunkt.

Auch Theateranfänger/innen entwickeln beim Improvisieren schnell den Spaß am Spiel. In kurzer Zeit entstehen witzige Szenen – Spontanität und Teamgeist werden gefördert.

Kinder lieben es, zu spielen. Jede kleine Geschichte kann hier Material liefern für die Entwicklung von kleinen Szenen und Verkleidungsgelegenheiten. Wie Sie solche Prozesse aktiv initiieren und steuern können, wird praktisch erprobt.

Kontakt

Theater mit den allerkleinsten Kitabesucher/innen: was soll das sein? Kein Text, kein Kostüm und keine Geschichte! Die theaterpädagogische Arbeit mit den Allerkleinsten besteht darin, mit Hilfe der Theatermittel sinnlich erfahrbare Erlebnisse zu schaffen, die Klein und Groß ins gemeinsame Spiel bringen!

Bewegen und Sprechen gehören in diesem Workshop eng zusammen. Sprache wird im Zusammenspiel lebendig, Melodie, Rhythmus und Klang erweitern das Repertoire. In szenischen Dialogen kann sich die Fantasie entfalten, neue Sprachanlässe fordern zu neuen, kreativen Lösungen heraus.

Mit einfachen Bewegungsabläufen kann man jedes Theaterstück bereichern. Besonders geeignet für größere Gruppen, bieten kleine Choreografien die Möglichkeit, ohne viele Worte Beziehungen und Verhaltensweisen auf der Bühne darzustellen.

Was für Jugendliche selbstverständlich ist, fällt den Gruppenleitungen oft noch schwer: ein selbstverständlicher Umgang mit Video und Film, Internet und den damit verbundenen technischen Fragen.

 


oben     Startseite