Fortbildung: Biografisches Theater

Findet garantiert statt!

Poetische Szenen mit der Sogwirkung des prallen Lebens: Biografisches Theater fasziniert das Publikum und motiviert die Spieler/innen in hohem Maße, weil es an ihren Interessen und ihrer Lebenswelt ausgerichtet ist. Einen Einblick in die konkrete, spannende und alltagstaugliche Arbeitsmethodik des biografischen Theaters mit Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen gibt diese Fortbildung.

Die Teilnehmenden lernen ein modulares System von Übungen kennen und erhalten damit das Handwerkszeug für komplette Theaterprojekte: von den ersten Übungen über die Erarbeitung und Inszenierung des gewonnenen Materials bis hin zur Premiere.

Termine:         Freitag, 24.11.17: 18:00-21:00 Uhr
                      Samstag, 25.11.17: 10:00-16:00 Uhr

Leitung: Silke Pohl                         

Kosten: 95 €*                                                                                  

Silke Pohl, Dipl.-Germ., arbeitet in den Feldern Text/Dramaturgie und Theaterpädagogik. Schwerpunkte ihrer künstlerisch-pädagogischen Arbeit sind dokumentarisches/biografisches Theater und kreatives/biografisches/szenisches Schreiben. Für das TPZ Hildesheim realisierte sie bislang u. a. mit Senior/innen, Erwachsenen und Jugendlichen die Collage „M(Eine) Finanzkrise“, die szenische Stadtführung „Station Menschenwürde“, das interkulturelle Frauenprojekt „Hauptsache, man hängt irgendwo“, das inklusive Projekt „Schräge Vögel“ sowie verschiedenste Workshopformate und Theaterlabore.

Anmeldung: per Tel. unter 05121 31432 oder per Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 


oben     Startseite