Rollenbilder, Rollenclichees, Rollenmodelle – wir finden den Begriff der „Rolle“ besonders im Themenfeld der Geschlechterforschung. Dies nutzt das TPZ Hildesheim für die geschlechtsspezifische Theaterarbeit.
Reflexion der eigenen Rolle als Junge/Mädchen, Erproben von Haltung und Wirkung auf Andere, Einsatz der Stimme, Empathieübungen: All das können wir mit theaterpädagogischen Methoden entwickeln und vertiefen. In getrennten Gruppen oder auch gemeinsam können die Teilnehmer/innen Themen „spielen“. Sie können Distanz aufbauen  zu Verhaltensmustern und somit  die Reflexion erleichtern.

Hier finden Sie Beispiele für Gender bezogene Projekte und Workshops:

Weichenstellungen, 2009/10

 


oben     Startseite